636 Weg des hl. Rochus

Die Strecke St. Rochus beginnt in der typischen istrischen Kleinstadt Pićan, genauer gesagt, neben der am Hauptplatz in der Stadtmitte gelegenen Kirche. Zunächst geht es auf der Asphaltstraße bergab bis zur zweiten Serpentine, wo Sie in der Kurve auf einen Feldweg in nördlicher Richtung abbiegen. Von dort aus folgen Sie dem teilweise markierten Weg, der jäh in einen markierten Bergpfad übergeht.  
Der Bergpfad begleitet Sie nur auf einem Teil der Strecke, denn Sie kommen schnell an einen Fahrweg, der in der Ortschaft Slavići wieder zu einem Asphaltweg wird. Folgen Sie dem Asphalt bis zum Ende und biegen Sie dann rechts ab, um Ihren Ausflug durch einen Waldweg fortzusetzen, und zwar bis zum Zielpunkt, den Sie an einem der schönsten Wasserfälle in Istrien erkennen werden, nämlich Sopot. Das ist ein wahres verborgenes Juwel, eine Oase der Ruhe und Stille, für die Einwohner der umliegenden Ortschaften ebenso wie für ausländische Gäste, die sich nicht selten auf der Suche nach dem Paradies auf Erden in diese Regionen begeben.
Die Strecke ist lediglich 3,5 Kilometer lang, deswegen liegt es nach dem Wasserfall an Ihnen, ob Sie auf dem selben Weg nach Pićan zurückkehren oder Ihre Wanderung über die St. Simon Strecke zu dem Ort Gračišće fortsetzen wollen, einem weiteren mittelalterlichen Städtchen mit dem für Zentralistrien so typischen Erscheinungsbild.

Highlights

Unterkunft - Bike & Bed

Unterkunft - Bike hotels

Radgeschäfte

Werkstätten

Bemerkung: Die Karte und die Radwege in dem Gelände sind informativ, und ihre Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.